• kleckse.jpg
  • orange.jpg
  • service.jpg
  • stoffe.jpg
  • textur.jpg
  • Werbe-Banner-Homepage-SlideShow-Facebook.png


Innung aktuell

Informieren Sie sich über die neuesten Aktivitäten der Innung.

 

  Aus- & Weiterbildung

Wie sieht die Aus- und Weiterbildung zum Raumausstatter aus?

 

 

Raumausstatter-Partner


Alles was Sie rund um das Raumausstatter-Handwerk noch wissen sollten.

 

innung aktuell

dreieckmehr Informationen...

bildung

dreieckmehr Informationen...

raum-news

dreieckmehr Informationen... 






IMG 5859mit-Frage   Hessische/r Landessieger/in (PLW) Raumausstatter 2018
 Wer wird "Beste/r Raumaustatter/in" 2018 in Hessen!

 Wer es von den sieben Kandidaten/innen am Landessiegerwettbewerb   in Hessen (PLW) am kommenden Wochenende zum Landessieger im   Fachgebiet "RAUMAUSSTATTUNG" geschafft hat, erfahren Sie/Ihr am   Samstag Abend an dieser Stelle und bei uns auf Facebook - Es wird   also bis dahin nochmal richtig spannend!

 BBA-Vorsitzender Gerhard Arnold als PLW-Juryleitung: "Wir haben   dieses Jahr wieder ganz tolle Teilnehmer/innen, die alle das Zeug zum   Siegertyp haben. Ich wünsche einen fairen Wettbewerb und allen viel   Erfolg!"

 Aktuelles zum Landes-PLW und Bundes-PLW bei uns auf Facebook täglich!   Folgt uns...

 >>Zum ersten Kandidaten

logo raum livhessen 72dpi




image1    RPolsterer-Logo6  Sonderehrung: 'Landessieger' ohne PLW-   Teilnahme 2018
 Ralph Thümmel "Beste   Gesellenprüfung" 2018 in Hessen!

 Ralph Thümmel, Jahrgang 1966, aus Unterellen
 in Thüringen ist diesjähriger BESTER
 Raumausstatter- & Sattler Ausbildungs-Hesse
 der auf Grund der ZDH-Zulassungsrichtlinien
 zwar nicht mehr altersbedingt als PLW
 Landessieger im Fachgebiet "Sattler" am   Wettbewerb teilnehmen darf und somit nicht   offiziell zum PLW-Landessieger ernannt werden   kann, aber der die in diesem Prüfungsjahr   HÖCHSTE Leistungspunktzahl geschafft hat.
Seine Ausbildung erfolgte in Fulda bei der Innungsmitgliedsfirma Planen Schreiber.
Der Landesverband mit allen seinen Mitgliedern, Obermeistern, Innungsvorständen und dem BBA-(Prüfungs)Ausschuss gratulieren dazu recht herzlich und wünschen Ihm weiterhin viel Erfolg mit dieser herausragenden Leistung!


Er übt aus persönlichen und gesundheiltichen Gründen zur Zeit einen anderen Beruf aus und ist nicht mehr in seinem Ausbildungsbetrieb Planen-Schreiber in Fulda als Sattler tätig. Ich bin derzeit stellvertretender Leiter eines Kinder In- und Outdoorparks.
Beides passt aber zu ihm, denn denn seine Hobbys sind: Tauchen, DLRG, Motorradfahren, meine beiden Katzen und arbeiten mit Leder.

"Mir gefällt am Sattlerhandwerk die Herausforderung mit den unterschiedlichsten Materialien zu arbeiten, daraus Neues zu schaffen oder Altes fachgerecht zu reparieren.
Ich war sehr erfreut, wie mich die Nachricht des hessischen Landesverbandes der Raumausstatter & Sattler erreichte, das ich sozusagen 'Landessieger in Spe' mit einem derartig herausragenden Punkteergebnis geworden bin und freue mich natürlich auch über die "Sonderehrung" ohne direkte PLW-Teilnahme. Ich drücke allen hessischenn PLW-Teilnehmern die Daumen und wünsche viel Erfolg bei den Wettbewerben," so Sattler-Geselle Ralph Thümmel.

Zum Ausbildungsbetrieb von Ralph Thümmel:

Die Firma Planen Schreiber aus Fulda bietet als Autosattlerei mit breit gefächertem Angebot die Fertigung qualitativ hochwertiger Planen für alle möglichen Einsatzzwecke. Neben unterschiedlichen Planenstoffen finden Filter-, Raschel- und Gittergewebe, Folienglas, Markisenstoff, Segeltuch, Airtex, Bootspersenningmaterial, Baumwolle, Jute und bei der Fahrzeugausstattung echtes Leder und Kunstleder, Autopolsterstoff, Alcantara und diverse Verdeckstoffe Verwendung. Neben Planen beschriftet man auch Fahrzeuge, Korbmarkisen und Schilder oder stellt Werbetransparente her. Planen Schreiber repariert Sitzbezüge oder fertigt eine neue Innenausstattung für Fahrzeuge an. Cabrioverdecke werden repariert oder –wenn verschlissen- ein neues Verdeck montiert. Motorradsitzbänke polstert man dort auf Wunsch um und bezieht sie ebenso wie Massageliegen nach Kunden-Vorstellungen neu.
Auch für Schlepper oder Boote fertigen sie passgenaue Verdecke. Ebenso reparieren sie Verdecke aller Art und tauschen Ösen und Reißverschlüsse aus.
Zerschlissene Markisentücher werden ausgetauscht oder Korbmarkise neu bespannt. Planen Schreiber repariert Zelte aus Segeltuch und Plane und fertigt beides auch neu an.

Planen Schreiber ist zudem auch Mitglied im Fachverband des deutschen Sattlerhandwerks, dem Bundesverband Fahrzeugausstattung und Reitsportausrüstung e.V.

PLW-Wettbewerbs-Jurymitglied Sattlermeister Uwe Renner: "Diese Punktzahl ist schon eine enorme Leistung und wir sind froh und auch stolz als Ausbildungsinstanzen in Hessen so viele 'BESTE der BESTEN' unter den diesjährigen Gesellen-Prüflingen zu haben."


Die aktuelle Berichterstattung über den laufenden Hessen (bzw. Bundes) PLW findet ihr tagesaktuell auf unserer Facebookseite!




JakubIlnicki    RSattler-Logo4  Hessischer Landessieger (PLW) Fahrzeug-Sattler   2018
 Jakub Ilnicki "Bester Fahrzeugsattler"   2018 in Hessen!

 Jakub Ilnicki, Jahrgang 1997, aus Mannheim hat es als   zweiter diesjähriger Ausbildungs-Hesse zum PLW-   Landessieger im Fachgebiet "Fahrzeug-Sattler" geschafft.   Der Landesverband mit allen seinen Mitgliedern,   Obermeistern, Innungsvorständen und dem BBA-   (Prüfungs)Ausschuss gratulieren dazu recht herzlich und   wünschen Ihm weiterhin viel Erfolg!

"Ich war erstmal überrascht und konnte es gar nicht so wirklich fassen, freue mich aber natürlich total darüber, das ich Landessieger geworden bin. Ich arbeite weiterhin bei meinem Ausbildungsbetrieb der Mitglied des Innungsverbandes ist.
Meine Freizeit Beschäftigungen sind: Autos, Uhren und im Winter Snowboard fahren. ... Und auf jeden Fall mit meiner Verlobten, meiner Familie und meinen Freunden die Zeit zu verbringen! 
Ich hab mich für den Beruf entschieden, weil mir schon in der Kindheit oder bei Nebenfächern in der Schule, das Nähen leichter gefallen ist und es mir auch immer Spaß gemacht hat. Meine Mutter ist eine gelernte Schneiderin, somit also war die Nähmaschine immer zu Hause ein Drehpunkt. Dann kam noch das große Interesse an Autos zu, und die Verbindung der beiden Bereichen brachte mich dann sehr schnell auf diesen Beruf.  
Ich nehme als nächstes auch an dem Bundes-PLW-Wettbewerb für Hessen mit teil, weil ich meine Arbeit gerne mit den anderen teilen will und die anderen Teilnehmer kennenlernen möchte", so Sattler-Geselle Jakub Ilnicki.

Zum Ausbildungsbetrieb von Jakub Ilnicki:
Die AEV – Automotive GmbH ist Teil der Mansory Design & Holding GmbH. Sie sagen über sich selbst:

"Interieur ist unser Metier: Unsere exklusiven Innenausstattungen für den gehobenen Anspruch zeichnen sich durch die Einzigartigkeit des Designs und der Verarbeitung aus. Wir verkleiden gesamte Fahrzeug Innenräume, Sitze, Dachhimmel, Lenkräder, Armaturenbretter, Blenden, Mittelkonsolen, und sämtliche Plastik sowie Beschlagsteile mit Leder, Alcantara und anderen edlen Materialien."

Im Bereich der Boots und Yachtsattlerei bietet man dort auch ein breites Spektrum an Ausstattungsmöglichkeiten an, man bezieht und polstert Sitze, Sitzbänke, Kissenauflagen, Liegen, Amaturentafeln, Verkleidungen, Deckpolster und Steuerräder bis hin zur kompletten Ausstattung der Kajüte.

Die Beratungskompetenz von AEV-Automotive betreut Kunden in allen Phasen eines Projektes: Dazu gehören insbesondere Digitalisieren & Design, Nesten & Cutten und Kaschieren, Nähen & Polstern u.v.m..

Landesinnungsmeister Ulrich Thomas: "Es freut mich das nach Nordhessen nun der zweite Sattler-Landessieger aus Südhessen stammt, so daß dies ein gutes Ausbildungslicht auf Gesamt-Hessen wirft!" 


Die aktuelle Berichterstattung über den laufenden Hessen (bzw. Bundes) PLW findet ihr tagesaktuell auf unserer Facebookseite!




x4nPgZFDEDRLYlnyUuvd    RSattler-Logo4  Hessische Landessiegerin (PLW)
 Reitsport-Sattler   2018

 Helena Schank "Beste   Reitsportsattlerin" 2018 in Hessen!

 Helena Schank, Jahrgang 1998, aus Schleswig-Holstein
 (Norddeutschland) hat es als erste diesjährige
 Ausbildungs-Hessin zur PLW-Landessiegerin im   Fachgebiet "Reitsport-Sattler" geschafft.
 Der Landesverband mit allen seinen Mitgliedern,
 Obermeistern, Innungsvorständen und dem
 BBA-(Prüfungs) Ausschuss gratulieren dazu recht   herzlich und wünschen Ihr weiterhin viel Erfolg! 
 
"Als ich die Nachricht vom Landesverband bekam, hessische Landessiegerin geworden zu sein, habe ich mich natürlich sehr gefreut. 
Ich arbeite nicht mehr in meinem Ausbildungsbetrieb, weil ich gerne noch andere Sattlerbetriebe, auch im Ausland, kennen lernen möchte. Während meiner Ausbildung habe ich in meinem Betrieb besonders die Maßsattelfertigung und Sattelanpassung gelernt. 
In meiner Freizeit gehe ich gerne mit meinem Hund wandern, mache Yoga oder arbeite mit Pferden. Der Beruf des Reitsportsattlers ist ideal für Pferdemenschen, die aber auch handwerklich interessiert und fasziniert von dem Material „Leder" sind. 
Am PLW-Wettbewerb teilzunehmen ist eine große Ehre und kann jedem Gesellen neue Möglichkeiten eröffnen", so Sattler-Gesellin Helena Schank. 

Zur Ausbildungswerkstatt von Helena Schank: 
Der Sattlerbetrieb Gerhard Locker ist seit langem Fördermitglied der Raumausstatter- & Sattler-Innung Nord-Hessen. 

Seit mehr als 30 Jahren fertigt die Firma Gerloc Maßsättel für die unterschiedlichsten Pferderassen und Reitsportarten. Durch die Entwicklung von Maßkonfektion und Sattelkonfektion ist die Firma Gerloc in der Lage das ganze Spektrum der Sattelproduktion in allen Preissegmenten abzudecken. 

Der Gründer der Maßsattlerei Gerloc, Herr Gerhard Locker, legte größten Wert auf die Weiterentwicklung der Pferdesättel, insbesondere des Sattelbaums. Sättel der Firma Gerloc sind auch auf die spezifischen Probleme der heutigen Pferderassen mit ihren langen Linien abgestimmt. Ob Dressur-, Spring-, Vielseitigkeits-, Ibero- und Gangpferdesattel oder der speziell entwickelte Ponysattel, bei Gerloc bekommen Pferd und Reiter den passenden Sattel. 

Der Sattlermeister und Pferdeliebhaber Gerhard Locker beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit der Entwicklung und Herstellung von Pferdesätteln. Hierbei bilden sowohl die Ausbildung zum Sattlermeister, als auch das Studium der Biologie und Anatomie das Fundament für den Erfolg seiner Arbeit. 

Innungs-Obermeisterin Christina Schöllhorn: "Ich freue mich, das wir in den letzten Jahren im nordhessischen Raum immer wieder PLW-Teilnehmer oder gar PLW-Sieger in unseren Ausbildungsfirmen hervorbringen konnten, was ein sehr positives Bild auf die Lehrlinge (jetzt Gesellen) und die dortigen Betriebe wirft!" 

Die aktuelle Berichterstattung über den laufenden Hessen (bzw. Bundes) PLW findet ihr tagesaktuell auf unserer Facebookseite!




l0Ya-l6a3hiFw8wXVP-G   Kandidaten/innen zum PLW (7)
 Alexander Holler (HWK FFM-Rhein-Main)

 In der von vielen Mitgliedern spannend erwarteten Kandidatenvorstellung
 zum hessischen Landessiegerwettbewerb (PLW) am 22. September im BBZ   Karben stellen wir heute den letzten und bereits siebten Teilnehmer vor ...


 Wer genau sind die 'glorreichen Sieben' die in Hessen als die "Besten der   Besten" Gesellen-Prüflinge 2018 gelten und gegeneinander Mitte September   antreten werden um Landessieger/in zu werden und das begehrte "Ticket"   zum Bundes-PLW in Bremen zu lösen?
Alexander Holler, Jahrgang 1996, stammt aus Hofheim im Main-Taunus-Kreis und hat seine Ausbildung erfolgreich mit dem Schwerpunkt Wand-Gestaltung bei Holler Raumausstattung in Hofheim abgeschlossen und ist nun auch als Geselle weiterhin dort tätig. Über seinen Schwerpunkt hinaus deckt der Familienbetrieb natürlich alle anderen Bereiche der Raumausstattung bestens ab.

Neben der Arbeit, die ich teilweise auch als Freizeitbeschäftigung ansehe, ist eines meiner Hobbys unter anderem Paintball.

"Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da mir vor vorallem die Vielseitigkeit gefällt. In der Berufswahl fühle ich mich auch durch die Teilnahme am PLW-Wettbewerb bestätigt," so Alexander Holler in Vorfreude auf den kommenden PLW.

Wir wünschen ihm, wie auch den anderen Kandidaten viel Erfolg!




hpw83hv9w8c3876vpwnvurz438979vn498   Kandidaten/innen zum PLW (6)
 Maren Koopmann (HWK FFM-Rhein-Main)

 In der von vielen Mitgliedern spannend erwarteten   Kandidatenvorstellung zum hessischen Landessiegerwettbewerb (PLW)   am 22. September im BBZ Karben stellen wir heute die vorletzte und   bereits sechste Teilnehmerin vor ...

 Wer genau sind die 'glorreichen Sieben' die in Hessen als die "Besten   der Besten" Gesellen-Prüflinge 2018 gelten und gegeneinander Mitte   September antreten werden um Landessieger/in zu werden und das   begehrte "Ticket" zum Bundes-PLW in Bremen zu lösen?

Maren Koopmann, Jahrgang 1997, stammt aus Nidderau im Main-Kinzig-Kreis und hat ihre Ausbildung erfolgreich mit dem Schwerpunkt Dekoration, Licht-, Sicht- & Sonnenschutz bei XXXL Mann Mobilia in Eschborn abgeschlossen und hat auch als fertige Gesellin weiterhin dort tätig. 

Singen im Chor, sowie nähen auch in der Freizeit und als Sport joggen, gehören zu ihren Hobbys. 

"Ich habe Freude daran kreativ zu sein und Handwerkliche Arbeiten auszuführen. Ich möchte mich der Herausforderung gerne stellen", so ihre klare Antwort zur Berufswahl und Wettbewerbsteilnahme.

Wir wünschen ihr, wie auch den anderen Kandidaten viel Erfolg!



1e6c4b2313b1c87bf1e66e61a5188d56   Kandidaten/innen zum PLW (5)
 Christian Kampes (HWK Kassel)

 In der von vielen Mitgliedern spannend erwarteten   Kandidatenvorstellung zum hessischen Landessiegerwettbewerb (PLW)   am 22. September im BBZ Karben stellen wir nunmehr den jüngsten   und fünften PLW-Kandidaten vor ...

 Wer genau sind die 'glorreichen Sieben' die in Hessen als die "Besten   der Besten" Gesellen-Prüflinge 2018 gelten und gegeneinander Mitte   September antreten werden um Landessieger/in zu werden und das   begehrte "Ticket" zum Bundes-PLW in Bremen zu lösen?

Christian Kampes, Jahrgang 1998, stammt Naumburg (Nordhessen) und hat seine Ausbildung erfolgreich mit dem Gesellen-Prüfungs-Schwerpunkt Raumdekoration, Licht-, Sicht-, Sonnenschutzanlagen bei Raumgestaltung Muster & Sohn GmbH (Exclusives Einrichten) in Kassel abgeschlossen. Dort ist er weiterhin jetzt auch als Geselle tätig, erweitert auch um den Tätigkeitsbereich Polstern ("Was damals als handwerklicher Polsterbetrieb begann, ist heute eine der bekanntesten Adressen für Wohnkultur in Nordhessen.), so unser Innungsbetrieb auf seiner ansprechenden Homepage.

Bei den Freizeitbeschäftigungen steht bei ihm klar der Sport im Fokus:
Beim Kartsport: Fahrer und Jugendleiter/ Trainer und im Breitensport (Fußball, Fahrrad, Krafttraining).


Auf die Frage nach der Berufswahl und der PLW-Wettbewerbsteilnahme kommt seine sympathische spontane Antwort: "Ausbildungsberufswahl: Kreatives Schaffen und Gestalten mit unterschiedlichen Materialien hat mich schon seit meiner Kindheit fasziniert. - PLW-Wettbewerb: Sich mit den Besten messen lassen können hat schon seinen Reiz. Siehe Kartsport ...". 


Wir wünschen ihr, wie auch den anderen Kandidaten viel Erfolg!




DSC 0258
 Kandidaten/innen zum PLW (4)
 Verena Neumann (HWK FFM-Rhein-Main)

 In der von vielen Mitgliedern spannend erwarteten   Kandidatenvorstellung zum hessischen   Landessiegerwettbewerb (PLW) am 22. September im BBZ   Karben stellen wir heute die vierte Teilnehmerin vor ...
Wer genau sind die 'glorreichen Sieben' die in Hessen als die "Besten der Besten" Gesellen-Prüflinge 2018 gelten und  gegeneinander Mitte September antreten werden um  Landessieger/in zu werden und das begehrte "Ticket" zum Bundes-PLW in Bremen zu lösen?

Verena Neumann, Jahrgang 1994, stammt direkt aus dem PLW-Veranstaltungsort Karben, hat räumlich damit sozusagen ein 'Heimspiel' und hat ihre Ausbildung erfolgreich mit dem Schwerpunkt Dekoration bei Raumgestaltung Tilo Ramm in Frankfurt am Main abgeschlossen.


Im Innungs-Mitglieds-Ausbildungsbetrieb ist sie nicht mehr tätig und hat sich zu Zimmer&Rohde in den Fabrikverkauf (Taunus Textildruck) nach Oberursel/Ts. verändert. 

In ihrerr Freizeit geht Sie gerne schwimmen oder Squash spielen und ins Fitnessstudio. Außerdem gibt Sie gerne nebenbei Kindern Nachhilfe in den Fächern Mathe, Deutsch und Französisch.

"Warum ich diesen Beruf gewählt habe? - Ich habe diesen Beruf gewählt, da ich sehr gerne kreative Sachen mache und vorallem an handwerklichen Dingen viel Freude habe. Ich nehme an dem Wettbewerb teil, weil ich Herausforderungen mag und gerne noch mehr über diesen Beruf lernen will. Außerdem ist es bestimmt eine Erfahrung fürs Leben, mal an so einem Wettbewerb teilgenommen zu haben," sagt die selbstbewußte Gesellin.

Wir wünschen ihr, wie auch den anderen Kandidaten viel Erfolg!




ced047e2460f481990fce8446c4df96d 
 Kandidaten/innen zum PLW (3)
 Malina Straßer (HWK Kassel)

 Die von vielen Mitgliedern spannend erwartete Kandidatenvorstellung   zum hessischen Landessiegerwettbewerb (PLW) am 22. September im   BBZ Karben geht nun in Runde drei ...

 Wer genau sind die 'glorreichen Sieben' die in Hessen als die "Besten der   Besten" Gesellen-Prüflinge 2018 gelten und gegeneinander Mitte   September antreten werden um Landessieger/in zu werden und das   begehrte "Ticket" zum Bundes-PLW in Bremen zu lösen?
Malina Straßer, Jahrgang 1996, stammt aus dem nordhessischen Edertal und hat  ihre Ausbildung erfolgreich bei Schäfer Raumgestaltung in Korbach-Rhena abgeschlossen  und hat sich unserem BBA-(Wettbewerbs-Jury)-Vorsitzenden Gerhard Arnold im  Kurzinterview gestellt.

Sind Sie nach der Prüfung derzeit weiterhin im Ausbildungsbetrieb tätig? Wenn ja, ist der Ausbildungsbetrieb in der Innung? - Antwort: "Ja, ich bin dort geblieben und wir sind Innungsmitgliedsfirma."


Was war ihr Prüfungsschwerpunkt bzw. was ist ihr Ausbildungs- oder Tätigkeitsschwerpunkt als Raumausstatterin?- Antwort: Prüfungsschwerpunkt Boden, kein Schwerpunkt in der betrieblichen Ausbildung oder danach im Betrieb, gute Mischung von allem."

Nennen Sie bitte einige ihrer Freizeitbeschäftigungen bzw. Hobbys oder Vereinstätigkeiten? - Antwort: "Handball spielen, Musik hören/Konzerte; Engagement im Handballverein (Herausgabe des Saisonheftes)."

Nachfrage auf welcher Position? - Antwort: "Ich spiele in der 2. Damenmannschaft der HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim auf der Rückraum Mitte Position. Toller Verein!"

Sagen Sie bitte mit einem Satz, warum Sie diesen Ausbildungsberuf gewählt haben und warum Sie sich dafür entschieden haben, gerne am PLW-Wettbewerb teilzunehmen? - Antwort: "Ich wollte meinen Einstieg in die Berufswelt mit etwas Praktischem und Handfestem beginnen, die Teilnahmemöglichkeit am Wettbewerb bestätigt diese Entscheidung, weswegen ich dort gern versuche, mein Können unter Beweis zu stellen."

Wir wünschen ihr, wie auch den anderen Kandidaten viel Erfolg!





a172d66ae228b5d42af10b9b7049fb04 
 Kandidaten/innen zum PLW (2)
 Vivienne Zagumin (HWK Kassel)

 Die von vielen Mitgliedern spannend erwartete Kandidatenvorstellung   zum hessischen Landessiegerwettbewerb (PLW) am 22. September im   BBZ Karben geht heute in die zweite Runde ...

 Wer genau sind die 'glorreichen Sieben' die in Hessen als die "Besten     der Besten" Gesellen-Prüflinge 2018 gelten und gegeneinander Mitte     September antreten werden um Landessieger/in zu werden und das       begehrte "Ticket" zum Bundes-PLW in Bremen zu lösen?
Vivienne Zagumin, Jahrgang 1996, stammt aus dem nordhessischen Kassel und hat ihre Ausbildung erfolgreich mit dem Schwerpunkt Fenstergestaltungen bei Hammer Fachmarkt in Vellmar abgeschlossen:

"Mein Schwerpunkt war und ist das umfassende Spektrum des Licht-, Sicht- und Sonnenschutzes. Anders als in der Prüfung besteht mein Betriebs-Alltag aus Aufmaßen und Montagen jeglicher Innenliegender Beschattung (Plissee, Jalousie, Lamellenanlagen u.v.m.) und Aufmaßen/Montagen für Fensterdekorationen allter Art. Neu dazu gekommen ist für mich auch noch der Bereich Insektenschutz."

Ich bin auch weiterhin in meiner Ausbildungsfirma tätig und kann jedem Raumausstatter-Gesellen der sich diesen Beruf gewählt hat nur empfehlen, an dem PLW-Wettbewerb teilzunehmen:
"Mich erfüllt der "Vorher/Nachher" Effekt, die Tatsache jemanden einen "Wunsch" zu erfüllen und deswegen möchte ich mich weiter bilden, um noch kompetenter und umfangreicher den Kunden beraten zu können."

Ihre vielfältigen Hobbys:
"Aktuell gehe ich in meiner Freizeit noch ins Fitnessstudio und mache Yoga. Ich habe meine Liebe zur Fotografie wieder endeckt und versuche mich derzeit wieder an Bildbearbeitung. Auch mit Aquarellmalerei habe ich wieder angefangen. Mein interessenfeld ist ziemlich umfangreich, aber das sind so die Hauptaktivitäten."

Wir wünschen ihr, wie auch den anderen Kandidaten viel Erfolg! 



kasper jonas kl
Kandidaten/innen zum PLW (1)

Jonas Kasper (HWK FFM-Rhein-Main)

Heute beginnen wir mit der bereits von vielen Mitgliedern spannend erwarteten Kandidatenvorstellung zum hessischen Landessiegerwettbewerb (PLW) am 22. September im BBZ Karben.

Wer genau sind die 'glorreichen Sieben' die in Hessen als die "Besten der Besten" Gesellen-Prüflinge 2018 gelten und gegeneinander Mitte September antreten werden um Landessieger/in zu werden und das begehrte "Ticket" zum Bundes-PLW in Bremen zu lösen? 

"Alle Teilnehmer haben die notwendige Zulassungpunktzahl für den Wettbewerb und die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt und haben drei Jahre Ausbildung mit einer sehr erfolgreichen Gesellenprüfung abgeschlossen, was immer ein Stück ihres Lebenslaufes bleiben wird auf das sie hoffentlich auch stolz sind und damit haben Sie sich natürlich auch das Recht erarbeitet, sich mit den Besten aus Hessen im 'sportlichen' Handwerks-Wettbewerb zu messen", so BBA-(Wettbewerbsjury)-Vorsitzender Gerhard Arnold.

Joans Kasper, Jahrgang 1996, stammt aus dem Rhein-Main-Gebiet und hat seine Ausbildung erfolgreich mit dem Schwerpunkt "Boden" bei "NELES - Mode im Raum" aus Frankfurt am Main, abgeschlossen.

Seine Hobbys in der Freizeit sind Sport, Lesen, Reisen und Filme schauen.

"Ich bin momentan nicht mehr in einem Raumausstatterbetrieb tätig und möchte ab Oktober erstmal in Marburg weiterstudieren (Soziologie) und ich kann jedem Gesellen nur empfehlen am PLW-Wettbewerb teilzunehmen um eigene wichtige (Berufs)Erfahrungen zu sammeln", so sein selbstbewußtes Statement.

Wir wünschen ihm, wie auch den anderen Kandidaten viel Erfolg!





landessieger karben
Landessieger-Wettbewerb 2018 im BBZ Karben 

Hessen-PLW startet im Herbst am 22. September

Der Landessieger-Wettbewerb Hessen ist ein praktischer Vorentscheid zum Bundes-PLW und ermittelt den Landes-Sieger, der dann im Spätherbst als Landesvertretung zum Bundeswettbewerb PLW nach Bremen bzw. Berlin (ZDH-Wettbewerb "Die gute Form") fahren darf.

Ferner werden bei diesem Wettbewerb im BBZ Karben auch die drei Kammersieger für Hessen aus HWK Rhein-Main-Frankfurt, Wiesbaden und Kassel ermittelt.

Es ist für gerade frisch gebackene Gesellen/innen mit guter bestandender Prüfung, das erste und wichtigste 'Sprungbrett' mit Unterstützung des Ausrichters ZDH und Organisator ZVR (oberste Fachverbände von Handwerk, Raumausstattung, Sattler & Bodenleger) in ihre Zukunft und in die Branche, da es Prämien, Stipendien, Fördergelder usw. zu gewinnen gibt!

Hessen hat jedes Jahr bisher mit erfolgreicher Teilnahme seines Nachwuchses den Wettbewerb ausgerichtet. Viele der Sieger/innen sind heute in Hessen namentlich vielen Kollegen ein Begriff: Mareike Eva Weigand und Elisabeth Feldpausch, Kirsten Molitor und Jennifer Martin und viele mehr ...

Reihe Dich ein und wenn Du die Mindestpunktzahl in der (praktischen) Gesellenprüfung Deiner Innung erreicht hattest und Dein(e) Obermeister(in) und der Prüfungsausschuss Deiner Innung Dir natürlich gerne dabei behilflich sein wird, melde Dich schnellstmöglich in der Geschäftsstelle in Frankfurt am Main bei Frau Späth an. Dabeisein wird belohnt und zahlt sich für den/die Sieger/in auch aus!


Hessen hatte zuletzt 2017 in allen drei Berufsdiziplinen beim PLW und Designwettbewerb "Die gute Form" (Raumausstatter, Reitsportsattler & Autosattlerei) die drei Bundesvizemeister stellen können!

Infos direkt unter der Hotline: Tel.: 069 - 97 17 28 95 - oder auch per Fax: 069 - 97 17 28 99 oder E-Mail: info@raumausstatterinnung-hessen.de (www.raumausstatterinnung-hessen.de)





tud WM Gewinnspiel
Großes WM-Gewinnspiel 2018 & WM-Planer-Poster

Mit Teppich & Du die WM genießen und gewinnen!

Nutzen Sie jetzt mit TEPPICH & DU Ihre Chance auf noch mehr Spaß während der FußballWeltmeisterschaft!

Einfach die Fax-Vorlage aus ihrem persönlichen Postanschreiben (wenn bereits registriertes Initiativenmitglied) ausfüllen, die richtige Antwort ankreuzen und an die 0221 995353-16 faxen. Ansonsten noch schnell registrieren unter www.teppich-und-du.eu uns dabei sein oder über www.zvr.de (info@zvr.de) die Unterlagen abrufen.

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir einen hochwertigen Rösle Kugelgrill „No.1 Sport“, vier Torwände und fünf Original Adidas WM-Bälle!

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2018, Teilnahmebedingungen siehe unter www.teppich-und-du.eu

Die Gewinnspielfrage lautet:
Den wievielten WM-Titel strebt die deutsche Fußballnationalmannschaft der Männer in diesem Jahr bei der Weltmeisterschaft in Russland an?

Und als Highlight dazu kann jeder bei der ZVR-Geschäftsstelle in Köln (solange der Vorrat noch reicht ...) sich sein persönliches WM-Planer-Poster abrufen und bestellen.





junioren
Presseinformation - ZVR - Köln Mai 2018 

Antrag und Beschluss zur Bildung eines Juniorenkreises 
 
Auf der Mitgliederversammlung des ZVR diesen Monat in Marburg (Hessen) wurde durch Mehrheits-Beschluss der Mitglieder der Anregung und Aufforderung von Frau Kirsten Molitor stattgegeben, einen Juniorenkreis zu bilden. 
 
Anlässlich des praktischen Leistungswettbewerbs (PLW) 2018 in Bremen soll der Juniorenkreis Raumausstatter, Sattler & Bodenleger gegründet werden. Bis dahin wird der ZVR die notwendigen Schritte einleiten, damit den jungen Raumausstattern, Sattlern & Bodenlegern künftig auch eine arbeitsfähige Plattform im ZVR zur Verfügung steht. Dazu gehört u.a. eine Kommunikationsplattform und ein Budget sowie die Einbindung der jungen Leute in die Gremienarbeit, wobei bereits heute mehr als die Hälfte der Ausschüsse im ZVR mit jungen, engagierten Raumausstattern, Sattlern & Bodenlegern besetzt sind.  
 
Der Juniorenkreis soll die Schnittstelle zwischen (Berufs)schülern, Auszubildenden, jungen Seiten- und Quereinsteigern, Jung-Gesellen und Jung-Meistern bilden. Frau Molitor betonte in Ihrer Rede die Notwendigkeit, den jungen Handwerks-Gesellen und Meisterschülern sowie Auszubildenden, die kurz vor Ihrer Abschlussprüfung stehen, eine Plattform zum Austausch von Erfahrung und Wissen zu ermöglichen. Bisher gab es, bis auf den PLW, keine wirkliche Möglichkeit, sich mit jungen Raumausstattern, Sattlern & Bodenlegern anderer Bundesländer auszutauschen. 
 
Die PLW-Landessiegerin in Hessen von 2016 würdigte in Ihrer Rede zudem die Arbeit des ZVR und dessen Arbeitskreisen. Sie sei stolz auf den Beruf des Raumausstatters und möchte mit Ihrem Antrag die Einbeziehung der jungen Erwachsenen stärken. Die Bildung eines Juniorenkreises im Rahmen der Berufskampagne Raum-4-You wurde von den Mitgliedern des ZVR einstimmig beschlossen.

Kirsten Molitor und der Beschluss ist auch nachzulesen in der aktuellen neuen RZ (Raumausstatter-Zeitschrift) Mai 5/2018.






podiumsdiskussion 1Große Perspektiv-Podiumsdiskussion zum Jubiläum

Namhafte hessische Junioren und Branchenvertreter

Beim Jubiläumslandesverbandstag in Fulda wird es als einen ganz besonderes Highlight, neben einer zeitggeschichtlichen Cubes-Ausstellung zu 70 Jahren hessischer Raumgestaltung und Inneneinrichtung, eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zu dem spannenden Zukunftsthema: "Tradition & Perspektiven im Raumausstatter- und Sattlerhandwerk" geben.

Neben vielen namhaften Branchenvertretern der Lieferanten, Hersteller und Kammern, wird das Podium zur Hälfte auch mit der 'Berufs-Nachwuchsjugend' besetzt sein, vertreten durch Auszubildende, Jung-Gesellinnen und Jung-Meisterinnen.

Aber darüber hinaus sind es auch die "hessischen Besten der Besten" aus den vergangenen PLW-Jahren, die drei letzten PLW-Jahrgänge 2015-2017 (ERSTMALS!) auf einem Podium vereint.

Wir dürfen uns wohl auf eine wirklich spannende Perspektiv-Diskussion freuen - Mit dabei sind ...

Branchenvertreter:
Dr. Herbert Büttner von der Kreishandwerkerschaft Fulda ('Moderator' und natürlich auch Podiums-Teilnehmer)
Lars Puschmann von der Firma JAB Anstoetz (Vertriebsleiter für Deutschland/Österreich)
Marius Meschede von der Firma W. & L. Jordan (Joka) VWA Regionalleitung Region Mitte
Wilhelm Hachtel (Selbstmanagement und Strategie - Seminar und Coaching, ehemals Firma MHZ)
Dr. Jens Diedrichsen (Geschäftsführer von Interstil GmbH)
Michael Vogel (Innungsobermeister & Raumausstatter-Einzelhändler/Inhaber der Firma Raum und Bett in Fulda)

Junioren:
Kirsten Molitor aus Marburg (Raumausstatter-Gesellin und hessische Raumausstatter-Landessiegerin von 2016 und juniorDAY-Moderatorin beim ZVR-Forum-Wissen auf der Heimtextil)
Jennifer Martin aus Eppstein (Jung-Meisterin im Raumausstatter- und Sattlerhandwerk bei Firma Autosattlerei Uwe Renner in Frankfurt und hessische PLW-Landessiegerin von 2015 und PLW-Bundessiegerin 2015 in Bremen und Absolventin Samstagsschule mit Weiterbildungsstipendium)
Mareike Eva Weigand (Gesellin im Raumausstatterhandwerk bei Firma Wehner Raumgestaltung GmbH in Maintal-Dörnigheim und hessische PLW-Landessiegerin von 2017 und PLW-Bundesvizemeisterin 2017 in Bremen und Bundesvizemeisterin 2017  bei Wettbewerb "Die gute Form" in Berlin beim ZDH)
Elisabeth Feldpausch aus Kirchhain (Sattler-Gesellin im Raumausstatter- und Sattlerhandwerk bei Firma 'Nähkraft' in Cappel und hessische PLW-Landessiegerin von 2017 und PLW-Bundesvizemeisterin 2017 in Bremen und Bundesvizemeisterin bei Wettbewerb "Die gute Form" in Berlin beim ZDH)
Emma Vogel (Auszubildende im Raumausstatterhandwerk bei Firma Vogel Raum und Bett in Fulda)
podiumsdiskussion 2




J
ubiläum 2018: RETRO-Clip "LIV Hessen 1989"

30 Jahre alter Verbandswerbefilm wieder aufgetaucht ...

Ein Stück "filmische Zeitgeschichte" wurde in den Verbandsarchiven von Ehrenlandesinnungsmeister Hans-Joachim-Scholz gefunden und nun im Jubiläumsjahr (70 Jahre LIV Hessen) wieder zum 'elfminütigen' Leben erweckt. Vieles von damals scheint wie heute - wenn auch in anderen Formen und verändertem Umfeld - aber Retro ist ja wieder angesagt!

Der "Innungs-Werbefilm" wurde anlässlich des Landesverbandstages 1989 in Offenbach erstellt und beinhaltet die Themen:
Aus- und Fortbildung, den ersten hessischen 'Radiowerbespot' zur Nachwuchsförderung sowie den begleitenden 'Rundfunkspot' des ZVR zum R-Zeichen, Meisterkurse wie ZVR-Fachtagungen, Tarifpolitik und Gründung des Eurointerior in Hessen, 'Treffpunkt Heimtextil' mit ZVR-Messeauftritt und vieles mehr ...

Ein kleines Filmhighlight zur Einstimmung auf den Jubiläumsverbandstag im Mai in Fulda für die Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht.

Einfach eintauchen und schmunzeln und wenn möglich an Kollegen/innen über YouTube +Facebook liken und teilen!





Der Landesverband Hessen sagt "Danke" für die Jubiläums-Broschürenunterstützung 2018
Rund 45 Fördermitglieder aus der Raumausstattungs- und Einrichtungsbranche sind wieder dabei

"Dabei sein!" ist nicht nur im Sport und bei Kulturevents ein bekannter Slogan, sondern war auch die diesjährige Devise des hessischen Landesverbandes der Raumausstatter und Sattler bei der Unterstützungsanfrage bei unseren Branchenherstellern und Lieferanten gewesen. Und viele wollten natürlich (wieder) DABEI SEIN und haben sofort mitgemacht ...

Wir haben dies in einem 'Jubiläums-Gesamtpaket' bestehend aus Print-Broschüre, Homepage und Facebook den teilnehmenden Fördermitgliedern angeboten und es wurde begeistert aufgenommen, wie die hohe Zahl der Inserenten auch dieses Jahr wieder überaus deutlich zeigt!
  
Der Redaktionsgruppe und dem Vorstand des LIV Hessen gibt das auch die notwendige Gewissheit, das die gute Zusammenarbeit mit Industrie, Handel, Brancheninstitutionen und Berufsverbänden und unserem hessichen Landesverband im Sinne unserer Innungsbetriebe und Mitglieder bestens funktioniert und wir dazu "Danke" sagen wollen um auch in Zukunft darauf aufbauen zu können!

"Die Fördermitglieder tragen zu einem großen Teil alljährlich zum Gelingen unseres Verbandstages bei und wir bitten deshalb auch unsere Kollegen/innen, bei den Dispositionen und Angebotsanfragen besonders diese Inserenten zu berücksichtigen," so der diesjährige gastgebende Obermeister von Fulda, Michael Vogel, der natürlich auch möglichst viele hessische Innungsmitglieder zum dreitägigen Landesverbandstag Anfang Mai in der Bistumsstadt Fulda gerne persönlich begrüßen würde.

"Dabei sein!" sagen die nachfolgenden rund 45 Fördermitglieder der Landesverbands-Jahresbroschüre 2018 und wir sagen für diese Treue ganz klar "Danke!"

Und übrigens ... Besucht uns bitte unbedingt auch auf facebook, besonders zu den hier berichteten Broschüren-Themen und auch Partnern findet man dort "tagesaktuelle" weitere Infos ...

sponsoren





Moderatoren-Team interviewt Raumausstatter

TEPPICH & DU CAMPAGNE AUF DER HEIMTEXTIL 2018


Der Zentralverband Raum und Ausstattung ZVR wird der neue Kooperationspartner der Initiative für Teppichboden TEPPICH & DU. Der Zentralverband Raum und Ausstattung (ZVR) wird in Zukunft die Initiative für Teppichboden TEPPICH & DU als Kooperationspartner unterstützen. „Wir fanden die Kampagne von Anfang an gut und richtig", erläutert ZVR-Geschäftsführerin Heike Fritsche. „Jetzt freuen wir uns, TEPPICH & DU aktiv mitzugestalten und umzusetzen. Denn wir haben ja den direkten Draht zum Handwerk."Seit 2013 inszeniert TEPPICH & DU die Vorteile von Teppichboden mit humorvollen Motivenund unverbrauchten Botschaften. Das Ziel ist, Teppichboden wieder als modernes, gesundesund ästhetisches Element der Raumgestaltung zu positionieren. Die Kampagne geht dabei medial erfrischend neue Wege: Neben klassischen Maßnahmenwie Flyern, Plakaten und Give-aways kommuniziert TEPPICH & DU auch mit fast 20.000 Followern auf Facebook und verzeichnet 12.000 Aufrufe seiner Filme auf YouTube. Von Beginn an hat die Kampagne große Unterstützung seitens der Industrie, des Groß- undFachhandels, des Handwerks sowie der Verbände und Medien erfahren. „Umso erfreulicher ist es, dass wir jetzt mit dem ZVR den idealen Kooperationspartner für die Zukunft gefundenhaben", so Josef Führes, geschäftsführender Vorstand der Copa. „Damit können wir im Sinne des Produkts und der angeschlossenen Unterstützer weitermachen und ab 2018 wieder neue Maßnahmen planen und umsetzen."Einen ersten gemeinsamen Auftritt für den ZVR und TEPPICH & DU wird es vom 09. bis 12.Januar 2018 auf der heimtextil in Frankfurt am Stand 4.2 K51 geben.





plw platz 2 oben
Raumausstattungs-Bundessieger kommt aus Rostock
Hessens drei Landessieger/innen machen alle Platz 2

Diesjähriger Bundessieger beim PLW 2017 im Bremer Berufsbildungswerk als ZVR-Austragungsort des PLW (Profis leisten was) für den Fachbereich Raumausstattung wurde Mathias Kleemann aus Rostock von der Ausbildungsfirma Eikboom GmbH. Herzlichen Glückwunsch aus Hessen! Weitere Siegerinfos zum PLW über Facebook bei "Raum4You" und "ZVR".

Hessen holt dreimal "Silber"

In allen drei Berufsausbildungskategorien belegt der Landesverband Hessen der Raumausstatter & Sattler danach den zweiten Platz!

Unsere Sieger beim Bundes-PLW sind Mareike Eva Weigand (Raumausstatterin) und Lukas Helm (Fahrzeugsattler) und Elisabeth Feldpausch (Reitsportsattlerin) - alle mit dem zweiten Platz!

Mareike Eva Weigand lernte bei der Firma Wehner Raumgestaltungs GmbH in Maintal, Elisabeth Feldpausch lernte bei Sattlerei Helge Hänning in Wildeck und Lukas Helm lernte bei Sattler- und Feintäschner Lorenz Jost. Diesen Betrieben besondere Gratulation zur sehr erfolgreichen Ausbildung!

Der LIV Hessen war vor Ort in Bremen beim PLW diesmal mit vielen mitgereisten Besuchern aus Hessen bei der Siegerehrung vertreten und gratulierte unseren Gewinnern natürlich sofort offiziell auch durch den hessischen LIM Ulrich Thomas, der an alle drei 'Hessensieger/innen" die Einladung zum Jubiläums-Landesverbandstag im Mai 2018 in Fulda überreichte.

Hessen ist in allen drei Ausbildungsdiziplinen mit diesen Zweitplazierten TOP aufgestellt in der Raumausstatterverbands-Bundes(liga) Qualität! Danke unseren hessischen "Jung-Gesellen/innen" für ihr Engagement!

"Rekord-PLW" in Bremen

Der PLW in diesem Jahr war in vieler Hinsicht schon jetzt ein rekordverdächtiger Wettbewerb. Die bisher höchste Teilnehmerzahl an "Jung-Gesellen/innen" beim PLW, die "höchste Qualitätssteigerung" beim PLW mit Blick auf die Punktzahlen und eine quantitative Steigerung der PLW-Besucherzahlen in 2017 sind ein großartiger Erfolg und zeigen, das es sich hierbei um den wichtigsten Fachwettbewerb des Raumausstatter-Nachwuchses handelt.

Ein wirklicher Rekord-Wettbewerb auf allen Ebenen! Dazu noch ein neuer Hessenrekord: Komplette Siegerpodestbesetzung auf den Rängen 2 mit Silber ...

Hessen bleibt bei den Raumausstatter- und Sattlern ein beliebetes Ausbildungsbundesland.

"Es liegt aber auch an unseren Betrieben und Firmen durch die Bereitstellung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen mit einer anschließenden qualitätsvollen Lehre auf Innungs(meister)qualität diese drei Berufssparten unseres Handwerks weiterhin zu fördern und zu erhalten", so Landesinnungsmeister Ulrich Thomas.

Hessen wird auch wieder eine PLW-Teilnahme in Bremen für 2018 anstreben!

Fotos oben: Raumausstatter-PLW-Zweite Mareike Eva Weigand mit dem LIM Ulrich Thomas und Landes-PLW-Prüfer Olaf Ullmann --- Fahrzeugsattler-PLW-Zweiter Lukas Helm mit Bundes-PLW-Prüfer Uwe Renner --- Reitsportsattler-PLW-Zweite Elisabeth Feldpausch mit LIM Ulrich Thomas und Landes-PLW-Prüfer Olaf Rosenbaum --- Fotos unten: Bundessieger Raumausstattung 2017 in Bremen wurde Mathias Kleemann aus Rostock --- Impressionen

Zum Fotoalbum unserer Landessieger/innen und Bundes-Bestplazierten vom PLW 2017 in Bremen bitte hier >anklicken

plw platz 2 unten







hahn diamond 1 klhahn diamond 2 klPräsident Gerjets (ZVR): "Diamonds are forever"

Heinz Hahn erhält "Diamantene Ehrennadel"

Dem Frankfurter Obermeister Heinz Hahn wurde jetzt die höchste 'Auszeichnungs-Ehrung' des ZVR (Zentralverband Raum+Ausstattung Köln) im Rahmen seiner Verabschiedungsfeierlichkeiten aus dem aktiven Obermeisteramt in Frankfurt am Main durch den ZVR-Präsidenten Harald Gerjets in Form einer 'Diamantenen Ehrennadel' und der dazugehörigen Urkunde "in Anerkennung seiner herausragenden Verdienste und Leistungen für das Ehrenamt im Raumausstatter- und Sattler-Handwerk" überreicht und verliehen!

Mit den Worten: "Lieber Heinz Hahn, wir zeichnen Dich heute mit der ERSTEN Diamantenen Ehrennadel des ZVR aus als Dank für Dein Wirken zum Wohle des Raumausstatterhandwerks und des Bundesverbandes ... das schreibt Geschichte", steckte der persönlich nach Frankfurt gereiste Präsidet Harald Gerjets ihm die Sonder-Ehrennadel an, während GF Heike Fritsche die dazugehörige Urkunde überreichte unter langanhaltendem Beifall der Versammlungsgäste im Tagungshotel der Frankfurter Jahreshauptversammlung der Raumausstatter- und Sattlerinnung vor Ort.

Präsident Harald Gerjets weiter in seiner Laudatio auf den aus dem Amt scheidenden Obermeister: "Eiserne Disziplin, Sicherheit, handwerkliches Können und Wissen, Zuverlässigkeit und Geschick zeichnen Dich besonders aus, aber insbesondere Deine Netzwerkarbeit im Ehrenamt ist und war unschlagbar. Junge Menschen können sich von Dir altem hasen eine Menge abgucken."





leiste hahnEine
Raumausstatter-Ehrenamts-Ära geht in den (Un)Ruhestand
Heinz Hahn war seit über 30 Jahren Frankfurter Obermeister!

"Es ist für Handwerks-Innungen derzeit nicht die leichteste Zeit, aber die war es wahrscheinlich auch nie", so der amtierende Obermeister Heinz Hahn über den Zeitpunkt seiner Amtsübergabe an eine/n Nachfolger/in in Frankfurt am Main.

"Den am geeignesten Amtsübergabe-Zeitpunkt wird es wohl nie wirklich geben", so sagt er weiter, "aber unfallbedingt ist es jetzt doch richtig und sinnvoll für dieses Amt nicht nocheinmal anzutreten", so mit entspannter Miene der OM unserer Redaktion gegenüber.

"Mit meinem derzeitigen Stellvertreter Olaf Rosenbaum haben wir einen möglichen Kandidaten der mich bereits die letzten Monate sehr gut vertreten hat", so das die bisherige Frankfurter Innungsarbeit (fast) nahtlos fortgesetzt werden kann. mehr...





Raumausstatter-Werbematerial
Neue Rollups "Der Meisterplan"

Service-Leistung: Neue Werbemittel für LIV-Mitglieder verfügbar!

Neue Rollups und Fahnen, in frischen hellen und ansprechenden Farbtönen passend zum Sommer, sowie die Flyer-Prints in handlichen Formaten, können für Innungsveranstaltungen zu Werbezwecken für unseren Beruf jederzeit abgerufen werden in der Frankfurter Landesverbands-Geschäftsstelle.

Werbematerial des Landesverbandes:
Besonders gut bei den derzeitigen Open-Air-Veranstaltungen und Sommer-Outdoor-Events wie Einkaufsstrassenfesten oder Berufswahlparcours in Fußgängerzonen kommt unsere aktuelle neue Landesverbandstagsbroschüre 2017 (Biedenkopf) beim Publikum an, aber auch immer noch unser Dauer-Klassiker "Der Meisterplan" (Ausbildungsbroschüre Raumausstatterhandwerk in Hessen).

In der Landesgeschäftsstelle in Frankfurt (Haus des Handwerks - Frau Späth) gibt es noch abholbare Exemplare ...

Übrigens sind darüber hinaus auch neue Werbemittel für ZVR-Mitglieder über den Dachverband direkt verfügbar!

Der ZVR meint: "Werbung kostet Geld, keine Werbung kostet Kunden" - David Ogilvy

Der ZVR hat neue Bestellscheine für Outdoor-Werbemittel wie Fahnen oder Rollups in den Mitgliederbereich der ZVR-Website eingestellt:
http://www.zvr-info.de/catego…/intern/service/werbematerial/

Neue Flyer und aktuelles Werbematerial stellen wir auf Fabebook vor. Regelmäßig vorbeischauen!

liv werbemittel

 





rudolfvogelZVR-Mitgliederversammlung beschließt bundeseinheitlichen Tarifvertrag

Hessen bleibt vorerst aussen vor mit eigenem gültigen Tarifwerk


zvr-logoAnfang August konnte sich die Tarifkommission des ZVR unter ihrem Sprecher Rudolf Vogel in der 5. Verhandlungsrunde mit der IG-Metall auf eine Einigung eines Bundes-Mantel- und Lohn-Tarifvertrages festlegen.

Die Ergebnisse: Der Manteltarifvertrag gilt ab Januar 2017, die Ausbildungsvergütungen dann ab dem neuen Ausbildungsjahr, d.h. ab August 2017. Die Arbeitszeitverkürzung von 40 auf 39 Stundenwoche greift etwas später ab Janauar 2018.

Unberührt bleiben davon erstmal die bestehenden Tarifverträge bei uns in Hessen und in Südbayern, somit stimmten diese Landesverbände und Innungen nicht mit ab.

Die Abstimmung erfolgte mehrheitlich und der Tarifvertrag wurde somit angenommen und bestätigt, so das der ZVR nun mit dem bundeseinheitlichen Tarifvertrag auch eine klares Verhältnis in der Handhabung zur Maler UK und Soka Bau hat.

Aus der Begründung der ZVR-Tarifkommission, der auch unser Landesinnungsmeister Ulricht Thomas angehört, hier die wichtigsten Statements:

"Die beruflichen Aufgabengebiete des Raumausstatter-, Sattler- und Feintäschner-Handwerks sollten zudem exakt und verbindlich festgelegt werden, um sich von anderen Berufsgruppen grundlegend abzugrenzen. Außerdem sollte das Tarifwerk unter anderem Regelungen zu Arbeitszeit, Urlaubsanspruch und Fortbildungsmaßnahmen aufweisen", betonte Rudolf H. Vogel, Sprecher der ZVR-Tarifkommission. „Ziel war es, sich mit dem zukünftigen Tarifpaket eindeutig von dem bereits als allgemeingültig festgelegten Tarifpakt des Malerhandwerks zu differenzieren.“

Ein entscheidender Aspekt des verhandelten Tarifpaketes war der fachliche Geltungsbereich, in dem die Eckpunkte des Ausbildungsberufs verbindlich festgelegt wurden. „Die Bereiche Wand, Boden, Decke sowie das Polstern, der Sonnenschutz und die Tätigkeiten unserer Sattler und Feintäschner sind in das Tarifwerk einbezogen“, ergänzt der Sprecher der ZVR-Tarifkommission. "Sie seien für eine zukünftige Abgrenzung gegenüber anderen Gewerken und deren Ausgleichskassen von größter Bedeutung".

Für den Zentralverband und seine Mitglieder ist der bundeseinheitliche Tarifvertrag ein Meilenstein mit Planungssicherheit  für die Zukunft und zeigt die Umsetzung der angekündigten Aufbruchstimmung.

Das Tarifwerk kann mit allen Detailangaben allerdings nur von Innungsmitgliedsfirmen in der GS in Köln angefordert werden!




 



Achten Sie unbedingt auf Innungs(meister)-Qualität beim R-Zeichen:


Das geschützte Raumausstatter-Innungs-Logo weist Ihnen den Weg!


Wir werden keinen Raumausstatter davon abhalten, sich mit einem
individuell selbst gebastelten Raumausstatter-Logo-R zu dekorieren...


66526654665566546656665966716707






680568066807683868516853

685468556856









68576860686168636864686568666867

 








7145687071377139714071447143









Aber Innungs(meister)-Qualität bekommt man nur unter dem geschützten
und bekannten rot-schwarzem Raumausstatter-R-Logo!

 

Achten Sie unbedingt auf dieses R-Zeichen bei Ihrem Raumausstatterfachbetrieb:

403 innungslogo rInnungs-Handwerksbetriebe in Ihrer Nähe finden Sie in unserem Raumausstatter-pdf im Homepagekasten rechts!








teppich-und-duLandesverband Hessen unterstützt Gemeinschaftsaktion der „TeppICH&DU“-Kampgne

Als erster Raumausstatter-Fachverband unterstützt der Landesverband des Raumausstatter- und Sattler-Handwerks (LIV Hessen) ab sofort die angelaufene Imagekampagne „TEPPich&Du“ der Copa eG. mehr...

Presseinformation - ZVR - Köln Mai 2018 
Antrag und Beschluss zur Bildung eines Juniorenkreises 
 
 
Auf der Mitgliederversammlung des ZVR diesen Monat in Marburg (Hessen) wurde durch Mehrheits-Beschluss der Mitglieder der Anregung und Aufforderung von Frau Kirsten Molitor stattgegeben, einen Juniorenkreis zu bilden. 
 
Anlässlich des praktischen Leistungswettbewerbs (PLW) 2018 in Bremen soll der Juniorenkreis Raumausstatter, Sattler & Bodenleger gegründet werden. Bis dahin wird der ZVR die notwendigen Schritte einleiten, damit den jungen Raumausstattern, Sattlern & Bodenlegern künftig auch eine arbeitsfähige Plattform im ZVR zur Verfügung steht. Dazu gehört u.a. eine Kommunikationsplattform und ein Budget sowie die Einbindung der jungen Leute in die Gremienarbeit, wobei bereits heute mehr als die Hälfte der Ausschüsse im ZVR mit jungen, engagierten Raumausstattern, Sattlern & Bodenlegern besetzt sind.  
 
Der Juniorenkreis soll die Schnittstelle zwischen (Berufs)schülern, Auszubildenden, jungen Seiten- und Quereinsteigern, Jung-Gesellen und Jung-Meistern bilden. Frau Molitor betonte in Ihrer Rede die Notwendigkeit, den jungen Handwerks-Gesellen und Meisterschülern sowie Auszubildenden, die kurz vor Ihrer Abschlussprüfung stehen, eine Plattform zum Austausch von Erfahrung und Wissen zu ermöglichen. Bisher gab es, bis auf den PLW, keine wirkliche Möglichkeit, sich mit jungen Raumausstattern, Sattlern & Bodenlegern anderer Bundesländer auszutauschen. 
 
Die PLW-Landessiegerin in Hessen von 2016 würdigte in Ihrer Rede zudem die Arbeit des ZVR und dessen Arbeitskreisen. Sie sei stolz auf den Beruf des Raumausstatters und möchte mit Ihrem Antrag die Einbeziehung der jungen Erwachsenen stärken. Die Bildung eines Juniorenkreises im Rahmen der Berufskampagne Raum-4-You wurde von den Mitgliedern des ZVR einstimmig beschlossen. 

 

Kirsten Molitor und der Beschluss ist auch nachzulesen in der aktuellen neuen RZ (Raumausstatter-Zeitschrift) Mai 5/2018.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Schließen