Der Landesinnungsverband Hessen

innung



silent night vortext
Innungsveranstaltung im Rhein-Main-Gebiet
"Silent Night before Christmas"

Akustik-Workshop bei Creation Baumann
'Wintergrillen' in der Vorweihnachtszeit

Sehr geehrte Damen und Herren,


liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wie wir Euch im Laufe des Jahres bereits angedeutet haben, ist es uns als Innungsvorstand gelungen, wieder ein diesjähriges Fach- und Lehrseminar, gepaart mit anschließender kleiner Adventsfeier zur Vorweihnachts-Einstimmung, auf die 'Kufen' zu bringen.

Ausrichtungspartner und Mitveranstalter wird in diesem Jahr die Heimtextilfirma Création Baumann mit ihrer Niederlassung in Dietzenbach (Hessen/Rhein-Main) dankenswerter Weise sein!

'AKUSTIK', als absolut angesagtes Trendthema im Raumausstattungs-Handwerk, kam da zur Weihnachtszeit genau richtig und so haben wir dem Veranstaltungsevent auch den passenden Arbeitstitel "Silent Night before Christmas" gegeben.

Bitte sendet Eure verbindliche Anmeldung bis zum 18. November 2018 an die Frankfurter Geschäftsstelle ffm-raum@web.de, Tel: 069-97172895 oder per FAX: 069-97172899.

Der Workshop ist für Euch kostenlos! Da die Teilnehmerzahl limitiert ist, gilt die alte Regel, wer zuerst kommt ...

Ich würde mich über eine rege Teilnahme und ein jahresausklingendes (lehrreiches) Beisammensein unter Kollegen/innen sehr freuen.
Olaf Rosenbaum (Obermeister der Innung Frankfurt am Main)

-Fotos: Creation Baumann-
... >weiterlesen


scholz kolass ehrung 2018 bGoldener Meisterbrief durch KH Main- und Hochtaunus
Urkunden für Hans-Joachim Scholz & Wolfgang Kolass

Die Ehrungsfeier der Kreishandwerkerschaft für den Hochtaunuskreis, bei der zahlreiche Personen geehrt werden, die im Laufe des Jahres erfolgreich die Meisterprüfung abgelegt haben oder in ihrem Betrieb ein Geschäfts-oder Arbeitsjubiläum begangen haben, fand am 09. November 2018 im Kurhaus Bad Homburg statt.

Nach der Begrüßung durch Kreishandwerksmeister Walter Gernhard erfolgte die Ansprache durch Präsident Bernd Ehinger (HWK FFM-Rhein-Main) denen Grußworte von Ulrich Krebs (Landrat Hochtaunuskreis) und dem Bad Homburger OB Alexander Hetjes folgten. Danach erging die festliche Urkundenübergabe unter der Moderation von GF Eberhard Haag.

Auf der offiziellen und feierlichen Ehrungsfeier wurden auch unsere Innungs-Raumausstatter-Kollegen Hans-Joachim Scholz (Ehrenlandesinnungsmeister Hessen & Ehrenobermeister der Innung Hochtaunus) für 60 Jahre Meisterbrief und Wolfgang Kolass für 50 Jahre Meisterbrief mit der Kammerurkunde des Goldenen Meisterbriefes ausgezeichnet!

Der LIM Ulrich Thomas gratuliert für den gesamten Vorstand und hessischen Landesverband. Ehrenobermeister von Frankfurt, Heinz Hahn sendet Glückwünsche im Namen der Rhein-Main-Nachbarschaftsinnungen.

Dr. Harald Schlapp gratulierte als HWK-Vertreter persönlich auf der Feier direkt vor Ort unseren beiden Raumausstatter-Meistern und den anderen Ehrungsteilnehmern.

Fotos: Dr.H.Schlapp

 





INNUNGS-JUBILÄUM
100 Jahre Raumausstatter & Sattlerinnung Frankfurt 

Obermeister Olaf Rosenbaum von der Frankfurter Raumausstatter- & Sattler-Innung im Interview mit Jürgen Heine von der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main ist stolz auf die lange Tradition. Noch wichtiger ist ihm aber die Förderung des Nachwuches und ein gutes Abschneiden beim PLW (Praktischer Leistungswettbewerb der Handwerksjugend) in wenigen Tagen in Bremen, an dem auch die hessischen PLW-Landessieger teilnehmen werden.

 




100 jahre ffm
Raumausstatter- & Sattler-Innung Frankfurt am Main
100 Jahre Jubiläum mit Feier im "Haus des Handwerks"

Am 26. Oktober feierte die Frankfurter Raumausstatter- & Sattler-Innung ihr historisches 100jähriges Bestehen.

Zahlreiche Gäste und Innungsmitglieder waren der Einladung gefolgt und fanden sich zur Abendveranstaltung im Dachterassensaal im "Haus des Handwerks" der HWK im Kettenhofweg in Frankfurt ein. Das Programm sah neben vielen zugesagten Ehren-Rednern auch ein anschl. Get-Together mit einem Menü-Buffet vor.

Zuvor hatte die Frankfurter Innung ihre Mitglieder zur öffentlichen Jahreshauptversammlung 2018 in das Hauptgebäude der Frankfurter Handwerkskammer in der Bockenheimer Landstrasse in den großen Sitzungssaal eingeladen um zahlreiche Mitglieder-Ehrungen (siehe hierzu unseren seperaten Homepage-Bericht!) mit Urkunden durch den amtierenden OM Olaf Rosenbaum und den Innungsvorstand zu vorzunehmen.

Auf der Tagesordnung standen außerdem der aktuelle Haushaltsplan, Hessen-PLW, Beitragsanpassung und (neue) Mitglieder-Werbung, sowie Ausbildungsfragen ... >weiterlesen

 




IMG 9568 kl
Jahreshauptversammlung der Innung Frankfurt
Zahlreiche Innungs-Mitglieder mit Urkunde geehrt

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Frankfurter Raumausstatter- & Sattler-Innung nahm Obermeister Olaf Rosenbaum gerne zum Anlass, zahlreiche Innungsmitglieder für ihre Betriebs-Jubiläen zu ehren. Ebenfalls gratulierte der Ehrenobermeister Heinz Hahn.

Älteste Frankfurter Innungsfirma mit 150 Jahren ist die Firma Keppler-Knauber, die im Frühsommer 2018 ihr Jubiläum beging mit einer großen Feierlichkeit in Höchst. Dort bekam Sie vom Obermeister bereits die Urkunde ausgehändigt.

Geehrt wurde als 'zweitälteste' Frankfurter Innungsfirma diesmal die Firma Koch & Matthes aus Bergen-Enkheim für 125 Jahre. Extra zur Ehrung war auch der 'Seniorchef mit Ehefrau' erschienen.

Danach ehrte der Obermeister die Frankfurter Innungsfirma August Karp aus Preungesheim für 100 Jahre. Entgegen genommen wurde auch hier die Urkunde durch den anwesenden 'Seniorchef' Günter Karp.

Es folgten die Urkundenübergaben noch weiterhin an die Frankfurter Innungsfirmen (Anette) Claus aus Bornheim-Ostend für 50 Jahre, an A.Kremer aus Eckenheim für 25 Jahre GmbH (eigentlich schon wesentlich älter ...) und an Raumstudio (Michael) Breitling aus Bonames-Kalbach, ebenfalls für 25 Jahre.

Der Vorstand der Frankfurter Innung gratuliert nochmals im Namen aller Mitglieder den ausgezeichneten Betrieben!

Danach stand die 100-Jahr Jubiläumsfeier im "Haus des Handwerks" für alle Innungsmitglieder der JHV an (siehe Sonderbericht).
... >weiterlesen

 




100 jahre innung Einladung
Frankfurter Innung im 'Doppel-Pack'
100 Jahre Raumausstatter- und Sattler-Innung 

"100 Jahre Innung Frankfurt ...", so lautet der offizielle Arbeitstitel für die Jubiläumsfeier in Frankfurt am Main im "Haus des Handwerks".

Freitag, den 26.Oktober 2018 ab 18.30 Uhr*

Zahlreiche Gastredner, wie Präsident B.Ehinger (HWK), R.Pakosch (GF Frankfurter Volksbank), O.Schwebel (GF Wirtschaftsförderung FFM), Präsident H.Gerjets (ZVR), LIM U.Thomas (LIV Hessen) ... sind eingeladen zum anschließenden Get-together mit dem Innungs-Berufsstand aus Frankfurt-Rhein-Main & Hessen, aber auch Vertreter/innen von vielen  Frankfurter Institutionen aus der langjährigen Zusammenarbeit. 

Ehren-OM Heinz Hahn und OM Olaf Rosenbaum freuen sich darauf, aus gegebenem 100jährigem Bestehensanlass unserer Innung die Gäste begrüßen zu dürfen.

Doch vor den Abendfeierlichkeiten steht die notwendige Jahreshaupt- und Mitgliederversammlung der Raumausstatter- und Sattler-Innung in Frankfurt am Main im "Haus des Handwerks" auf dem Programm:

Freitag, den 26.Oktober 2018 um 16 Uhr

Auf der Tagesordnung stehen diesmal wichtige 
Rhein-Main-Themen wie Haushaltsplanentwurf 2019 mit Beitragsanpassung, Obermeistertagung in FFM (Thematik: Drohende Dieselfahrverbote etc.), der Bundes-PLW mit ZVR-Mitgliederversammlung im November in Bremen, der paralell stattfindende Landesverbandstag Hessen 2018 hier in FFM und anstehende personelle Veränderungen in der Geschäftsstelle ... u.v.m.

Um zahlreiches Erscheinen unserer Frankfurter Innungs-Kollegen/innen wird vom OM in Anbetracht der wichtigen Themen gebeten!

Anmeldung erforderlich und bitte direkt in der Geschäftsstelle bei Frau Späth zeitnah vornehmen.

* Wichtiger Hinweis: Eine schriftliche Einladung und auch Anmeldung ist zu diesem Event unbedingt erforderlich und die Einladungskarten wurden dazu schriftlich versendet!

 




zieppricht 1zieppricht 2 kl
Nachruf der KH Marburg
Ehrenobermeister Hans-Jürgen Ziepprecht

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
wir haben die traurige Pflicht, Ihnen mitzuteilen, daß Ehrenobermeister Hans-Jürgen Ziepprecht verstorben ist. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Ehrenobermeister Hans-Jürgen Ziepprecht erhielt bei seiner Verabschiedung aus dem Vorstand der Kreishandwerkerschaft Marburg während der Mitgliederversammlung 2008 (KH-Foto) für seine Verdienste die goldene Ehrennadel der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kreishandwerkerschaften.


 




ORIGINAL-LOGO-Handwerker-Radio
Handwerker-Radio: EINSCHALTEN! 
PLW-Jury-Mitglied aus Hessen im Radio-Interview!

Obermeister Olaf Rosenbaum aus Frankfurt am Main berichtet beim Handwerker-Radio dem Moderator Olli Sachse morgen Mittwoch ausführlich zum diesjährigen Praktischen Leistungs-Wettbewerbsablauf (PLW) und zu seiner Tätigkeit als (Jung)Obermeister einer Handwerks-Innung in Hessen.

Das Handwerker Radio ist vom Start weg sehr erfolgreich und hat sich schon bei vielen Handwerkern als „Lieblingssender“ etabliert. Auch bei den hessischen Raumausstattern, Sattlern und Bodenlegern wurde es aus dem Stand heraus sofort positiv und begeistert angenommen.

Das Raumausstatter-PLW-Interview mit Frankfurts OM Olaf Rosenbaum wird morgen Mittwoch zwichen 13 und 14 Uhr in der Mittags-Sendung "Macherstündchen" ausgestrahlt!

Also, einschalten und unseren Olaf Rosenbaum mal hören unter www.handwerker-radio.de

 




Mitgliedermitteilung (Innung Frankfurt)
Nachruf Raumausstatter Alfred Kremer


PDF in neuem Fenster öffnen, hier klicken...


 

DSCN7499 

DSCN7508

Image-4

DSCN7503
 Tag des Handwerks: Sattler auf Automechanika Frankfurt
 PLW-Jurymitglied Uwe Renner mit 'lebendiger'   Messe-Werkstatt

 Vom 11. bis 15. September fand die Automechanika-Messe in   Frankfurt statt und erstmals war die Autosattlerei Renner aus   Frankfurt-West mit einer 'lebendigen Werkstatt' mittendrin in der   nagelneuen Halle 12.1 (B.60) dabei.

 Unsere Innungsmitgliedsfirma 'bastelte' fachgerecht fünf Tage lang   für das interessierte Publikum am Lenkrad, dem Amaturenbrett,
 der Cabriodachverkleidung, den Sportsitzen und an   der Bodenauslegeware für alle sichtbar und Rede und Antwort   stehend.


 Sattlermeister Uwe Renner (Vorstandsmitglied der Innung   Frankfurt) wurde mit seinem Team, insbesondere mit
 Jungmeisterin Jennifer Martin (uns allen noch bekannt von der   Podiumsdiskussion beim Jubiläums-Landesverbandstag im   Frühsommer in Fulda), alle Tage auch nicht müde, besonders dem   vorbeischauenden Jugendnachwuchs die Schönheit des   Raumausstatter- & Sattlerhandwerks nahe zu bringen.


 Auch am Tag des Handwerks war der Stand ein Anlaufpunkt des   Landesverbandes Hessen, zumal auch Ehrenlandesinnungsmeister   Heinz Hahn zeitweise zugegen war.

 Wir danken dem Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik   (ZKF) und der Autosattlerei Uwe Renner (seit diesem jahr auch   Jury-Mitglied im PLW-Prüfausschuss in Bremen) mit Jungmeisterin   Jennifer Martin (übrigens ehemalige Hessen-PLW-Siegerin und
 auch Bundessiegerin 2015) für die sehr gelungene Art und Weise   beim Gemeinschaftsstand das Handwerk zu repräsentieren.


 Mehr unter:
 https://www.autosattlerei-renner.de und
 https://automechanika.messefrankfurt.com

 




band
Nachruf der Raumausstatter-Innung Frankfurt

Anton Heinz gestorben 

Wenn die Sonne fern im Westen sinkt, reicht sie still der Dunkelheit die Hand. Wenn der Tod hier einem Menschen winkt, trägt er eine Seele in ein Land, das im Morgenglanz der Ewigkeit sie von Schmerz befreit. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied ...

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wir haben die traurige Pflicht, Ihnen mitzuteilen, dass Anton Heinz, Firma Gentes & Heinz, aus Frankfurt am Main am 21. August 2018 verstorben ist.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

In stiller Trauer
gez. Olaf Rosenbaum
Obermeister

gez. Heinz Hahn
Ehrenobermeister






140 kladolf vetter








Ehrenobermeister von Darmstadt/Dieburg verstorben

Nachruf auf Adolf Vetter von Dr. Harald Schlapp

Verehrte Kolleginnen und Kollgen,

mit Bedauern haben wir soeben von dem Tode unseres Freundes und Ehrenobermeisters, Adolf Vetter, erfahren. Die Nachricht hat uns sehr bewegt.

Im Namen der Kolleginnen und Kollegen der Raumausstatterinnung Darmstadt Dieburg übermitteln Frau Vetter, Ihrer Familie und den Menschen im Umfeld des Verstorbenen unsere tiefe Anteilnahme. Desgleichen schließt sich der gesamte Landesinnungsverband, vertreten durch Landesinnungsmeister Ulrich Thomas und den Vorstand, den Beileidsbekundungen der Innungskollegen an.

Adolf Vetter war uns als erfolgreicher Handwerker und unbürokratischer Vertreter des Raumausstatterhandwerks bekannt. Steht’s war er ein gesuchter Gesprächspartner und Ratgeber. Sein jahrzehntelanges Wirken im Vorstand der Innung und der damit verbundenen ehrenamtlichen Aktivitäten brachte ihm die Anerkennung seiner Kollegen und Freunde ein.

Adolf Vetter wurde geboren am 31.08 1935 und absolvierte die Meisterprüfung im Raumausstatter Handwerk im Jahr 1962. Bald darauf machte er sich als Raumausstatter selbstständig.

Sein ehrenamtliches Engagement begann mit seiner Wahl zum Obermeister der Raumausstatterinnung Darmstadt im Jahr 1990. In dieser Zeit bekleidete er auch den Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft der südhessischen Raumausstatterinnungen. Mitglied in der Vollversammlung der Handwerkskammer war er von 1994 bis 2004.

Im Jahr 2004 übergab Adolf Vetter seine Ämter an seinen Nachfolger Wolfgang Wegstein, anschließend wurde er zum Ehrenobermeister der Innung berufen.

Adolf Vetter war auch über 10 Jahre Mitglied im Meisterprüfungsausschuss. Für dieses Engagement wurde er von der Handwerkkammer mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Seine Bodenständigkeit und seine Bereitschaft sich immer für sein Handwerk einzusetzen, hat ihm hohes Ansehen eingebracht bei unseren Handwerkern, der Innungsgemeinschaft und den angeschlossenen Verbänden.

Wir werden Adolf Vetter vermissen.

Der Familie und allen Freunden und Bekannten wünschen wir in den kommenden Tagen Kraft und Zeit für Erinnerungen. So wird er in den Herzen seiner Lieben lebendig bleiben

In aufrichtiger Verbundenheit und innigem Mitgefühl grüßen Vorstand und Geschäftsführung der Innung.

Dr. Harald Schlapp (Geschäftsführung) im August 2018

(Innungsfoto: agsr)






ehinger
schild hwk








Offener Brief der HWK Frankfurt-Rhein-Main an die Stadtpolitik

Präsident Ehinger fordert stärkeren Diskurs zu Verkehr,

Bildung und Kultur 

Bernd Ehinger, Präsident der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, hat in einem offenen Brief an den Frankfurter Magistrat, die Stadtverordneten und die Frankfurter Wirtschaftsförderung aufgefordert, für eine stärkere öffentliche Debatte hinsichtlich der Standortplanung einzutreten. „Beispielsweise müssen in der Verkehrspolitik nicht nur darüber nachdenken, wie wir Fahrradwege erweitern, sondern uns konkret der Frage stellen, wie wir alle Verkehrsmittel sinnvoll in ein Gesamtkonzept einbinden können. In einer Metropolregion haben wir nicht nur Menschen, die innenstadtnah leben, sondern auch Unternehmen und Pendler, die definitiv auf das Auto angewiesen sind“, so Ehinger.
 
„Themen wie Baustellenmanagement, Dieselfahrverbote; Tempobeschränkungen oder Ampelschaltungen sind drängende Themen, die mit gesundem Sachverstand ansehen muss.“ Zudem forderte Ehinger dasselbe Engagement im Hinblick auf die Themen Berufsschulstandorte oder Kultur. „Beispielsweise im Hinblick auf die Berufsschulstandorte brauchen wir endlich eine funktionierende Planung im Sinne unserer Nachwuchskräfte, die Digitalisierung zwingt uns einfach dazu. Wir müssen zusehen, dass wir hier den Zug nicht verpassen.“ Ehinger sagte: „Als Gesellschaft  haben wir eine Verantwortung für den Standort. Wir brauchen einen stärkeren gemeinsamen Diskurs, der möglichst viele Menschen miteinbezieht,  müssen wissen, was wir wollen und dann planen. Das regionale Handwerk steht jederzeit für Gespräche zur Verfügung.“

Den gesamten 'Offenen Brief' im Wortlaut finden Sie hier: offenerbriefehinger

(Pressetext/Fotos HWK FFM)





lvt podium 1
Große Podiumsdiskussion in Fulda (Hessen) 

"Es wäre schön, wenn wir gehalten werden..."

Der Landesinnungsverband Raumausstatter & Sattler Hessen feierte am Wochenende einen beeindruckenden Jubiläumsverbandstag (70 Jahre LIV Hessen von 1949-2018) mit inhaltlicher Tagungsthematik, aber auch mit einem angefüllten Eventprogramm und einem schönen Galaabend als Highlight.

Die Stadtführung (Auf den Spuren von Bonifatius), der offizielle Magistrats-Stadtschloss-Empfang und dessen Besichtigung der Räumlichkeiten, der Besuch von Kloster Frauenberg, der Brauhaus-Abend "Wiesenmühle", das Esperanto-Gala-Dinner mit historischer Cubes-Ausstellung und Comedy-Duo Dingesfitisch und danach noch zum abtanzen bis spät in die nacht mit DJ Abdul rundeten den Verbands-Tagungsteil mit den Formalpunkten wie Haushalt, Traifverhandlungsergebnissen, aktuelle Meisterpflichtrückführungsaktivitäten in A-Rolle und PLW-Hessen-Planungen für den Herbst 2018 harmonisch und festlich ab.

Ein besonderes Jubiläums-Highlight allerdings war insbesondere die gut vorbereitete 'gorße' Perspektiv-Diskussion am Samstag vor großem Gästeplenum. mehr...






raum4you brosch
Presseinformation - ZVR - Köln Mai 2018 

Neue „Raum4You“ Berufsinformationsbroschüre  
 
Der ZVR-Öffentlichkeitsausschuss und die Geschäftsstelle stellten auf der Mitgliederversammlung die NEUE Berufsinformationsbroschüre für den Raumausstatter vor.   
 
Im Rahmen der Ausbildung- und Berufskampagne „Raum4You“ wurde in den vergangenen Wochen eine kleine Berufsinformationsbroschüre, kurz „BiB“, erstellt. Diese enthält alle wichtigen Informationen rund um die Ausbildung zum Raumausstatter/in. Protagonisten des Flyers sind die  Gewinner des Praktischen Leistungswettbewerbs 2017, Mathias Kleemann (M-V) und Mareike Wiegand (HESSEN), sowie der Auszubildende Erik Schäfter, der von seinem Alltag als Raumausstatter berichtet. Dies freut Frank Meiners, Vorsitzenden des ZVR-Öffentlichkeitsausschusses, besonders. „Wir haben eine Broschüre geschaffen, die von der Jugend für die Jugend ist und unseren wunderschönen Beruf passend vorstellt. Wer könnte Jugendliche besser begeistern, als ein Auszubildender?“  
 
Im Rahmen der Mitgliederversammlung in Marburg wurde sie dem Vorstand und den Delegierten offiziell vorgestellt. In naher Zukunft sollen auch noch Berufsinformationsbroschüren für die Sattler und Bodenleger erstellt werden. Frank Meiners bedankte sich bei den Mitgliedern des ZVR-Öffentlichkeitsausschusses und den Mitarbeitern der Geschäftsstelle für die gute Zusammenarbeit und das „schöne Ergebnis“.  
 
Die Berufsinformationsbroschüre kann ab sofort über die Geschäftsstelle in Köln bestellt werden.  
 
Die Kampagne „Raum4You“ wurde im Januar 2017 auf der Heimtextil Messe präsentiert und setzt sich seit dem erfolgreich für den Nachwuchs des Raumausstatter- und Sattlerhandwerks ein. Neben der Berufsinformationsbroschüre sind weitere Maßnahmen, wie die Teilnahme an verschiedenen Ausbildungsmessen und ein Ausbildungstagebuch auf Facebook geplant, welches in Kürze starten wird. 


Anmerkung der LIV-Hessen-Redaktion: Der neue ZVR-Flyer ist eine wunderbare Ergänzung zur aktuellen hessischen Berufsinformationsbroschüre, die den Beruf von dem möglichen Karriere- und Weiterbildungsaspekt aus betrachtet: "2 for 1" ...





keppler
Firma Keppler-Knauber Raumausstattung 

150 Jahre Jubiläum in Frankfurt am Main

Der klassische traditionelle Handwerks-Raumausstatter-Betrieb Keppler-Knauber in FFM-Höchst feiert Ende Mai sein 150 jähriges Firmen-Jubiläum!

Der Landesverbands Hessen hat zwar stolze 70 Jahre Jubiläum gefeiert und die Frankfurter Innung erwartet die 100-Jahr-Jubiläums-Feier im Herbst, aber 150 Jahre "... ist nochmals eine ganze Stange mehr", so der Frankfurter Obermeister Olaf Rosenbaum.

Gemeinsam mit Frankfurts Ehrenobermeister Heinz Hahn ("Eine Würdigung dieses Ereignisses wird es offiziell auch nochmals im Herbst auf der Innungs-Jahreshauptversammlung geben ...") und dem Innungsvorstand Frankfurt wird man die Gratulationswünsche im Namen der Mitglieder am 30. Mai persönlich überbringen. 

Die Kepler-Knauber-Grußworte an die Innungsmitglieder, Branchen-Kollegen und Geschäftsfreunde im Wortlaut:

Sehr geschätzte Partner unseres Unternehrnens,

in unserer schnelllebigen Zeit wird der Begriff Tradition leider kaum noch Bedeutung geschenkt. Innovation und Flexibilität sind die Schlagwörter der heutigen Zeit. Das man seine Tradition trotz der ständigen Veränderungen jedoch bewahren kann, wird von Jahr zu Jahr schwieriger. Umso mehr freut es uns, dass das Unternehmen Keppler-Knauber Raumausstattung in diesem Jahr auf seine 150-jährige Geschichte zurückblicken kann, die von allerlei Veränderungen geprägt war. Vom klassischen Tapezier- und Polsterbetrieb ging die Entwicklung hin zu einem innovativen Unternehmen, das alle Leistungen eines modernen Raumausstatters anbietet.

Einen Kurzabriss unserer Firmenchronik finden Sie hier im Anhang. mehr...

Mit freundlichen Grüßen / Familien Keppler-Knauber

Fotos: A.Knauber (Winkler-Medien), D.Knauber (Innung FFM), D.Knauber (Carsten Larp)

 




Ehrungsfeierlichkeiten in Frankfurt am Main durch die HWK
LIV-Urgestein Wolfgang Wegstein u.a. erhalten Ehrungen im Römer

wegstein ehrung 2017
Große Ehrungsfeier-Bühne für die Sieger im Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks und die Stiftungspreisträger (alle Kammersieger United), sowie auch für die erfolgreichen Teilnehmer der Samstagsschule für besonders begabte Handwerker gestern im Frankfurter Rathaus Römer im Kaisersaal!

In der Samstagschule 2017 waren diesmal auch wieder zwei Raumausstatterinnen (Nina Herth aus Hanau und Isabella Krupp aus Frankfurt) von insg. 15 hessischen Teilnehmern dabei und bekamen von Stadtrat Markus Frank und Kammerpräsident Bernd Ehinger die Urkunden überreicht.

Isabella Krupp (Foto) hat 2013 bei Frankfurts OM Olaf Rosenbaum die Gesellenprüfung mit sehr gut gemacht, und konnte daher bei der Samstagsschule teilnehmen. Der ebenfalls für die Frankfurter Innung und den hessischen Raumausstatter-PLW anwesende OM Rosenbaum freute sich darüber natürlich dementsprechend.

Frankfurts Kammersiegerin Melanie Schmidt wurde auch geehrt, konnte aber an der Veranstaltung leider kurzfristig aus privaten Gründen nicht teilnehmen und wird aber an der JHV der Frankfurter Innung im Herbst nochmals geehrt werden.

Für ihre langjährigen Lehrtätigkeiten bei der Raumausstatterausbildung wurden besonders geehrt:
Meisterschullehrer Wolfgang Wegstein aus Darmstadt.
Meisterschullehrer aus Darmstadt Martin Schilde.
Meisterschullehrer und Rektor der Gutenbergschule in Frankfurt Winfried Wienand.

Der LIV Hessen gratuliert allen Ehrenamtsträgern und erfolgreichen Wettbewerbssiegerinnen und Kursabsolventen.

Für die hessischen Raumausstatter war neben OM Olaf Rosenbaum auch Ehrenlandesinnungsmeister Heinz Hahn vertreten.

Mehr Informationen und Fotos dazu finden Sie bei uns auf facebook!





renner oben
Oldtimer-PRAXIS (Das Schrauber-Magazin) Ausgaben 10/11-2017
Sattlermeister Uwe Renner und Mitarbeiterin Jennifer Martin aus Frankfurt

Ein hochinteressanter Fachmagazinartikel "Sitzgelegenheiten" von unserem hessischen Autosattler Uwe Renner findet sich im Oktoberheft 10/2017 von "Oldtimer-PRAXIS". Im Teil 1 unter der Überschrift "Sitzbezüge erneuern und Polsterungen reparieren" legt er mit seiner Sattlermitarbeiterin Jennifer Martin (die übrigens ihre Ausbildung als Jahrgangsbeste abschloss! -siehe hierzu auch unsere aktuelle PLW-Berichterstattung auf der Homepage uns Facebook-) auf fünf reich bebilderten Magazinseiten (Seiten 26ff.) die Sattlerarbeit im Detail da.

Die Fortsetzung im Teil 2 unter der Überschrift "Federkerne und Rosshaarfüllungen reparieren" betrifft die eher schweren Fälle und findet sich im aktuellen Novemberheft 11/2017 von "Oldtimer-PRAXIS".

Sattlermeister Uwe Renner ist übrigens langjähriges Vorstandsmitglied in der Frankfurter Raumausstatter- & Sattler-Innung und aktiver Part der Rhein-Main-Innung und die Fahrzeugsattler-Firma übernahm er aus der Familientradion des Vaters heraus.

Häufig zieren "schmucke Oldtimer" zur Überholung seinen großen Hallenpark, darunter auch von bekannten 'Kunden-Namen' ...

Unbedingt besorgen und den kompletten Bericht lesen! Die Hefte sind nachbestellbar für 2,70 Euro direkt über:
https://www.shop.oldtimer-markt.de/oldtime…/Oldtimer+Praxis/
renner unten






Raumausstatter-Innung Offenbach und KH Offenbach
Obermeister Horst Braun erhält Ehrenbrief des Landes Hessen

Wem Ehre gebührt ...braun oben

Unser Ehren-Landesvorstand und amtierender Offenbacher Obermeister Kollege Horst Braun aus Mühlheim erhielt Ende Oktober jetzt den "Ehrenbrief des Landes Hessen" überreicht.

"Da hat es unserem Offenbacher Obermeister und Ehrenamtsträger in der Innungsarbeit vor Ort und im Landesverband Hessen, der sonst nie auf den Mund gefallen ist, doch etwas die Sprache verschlagen, als er (und ein weiterer Handwerker aus Offenbach) mit dieser Urkunde von allen Beteiligten in der KH Offenbach überrascht wurde", so Raumausstattermeisterin (und Tochter) Tanja Braun zum Überraschungscoup!

In dem Offenbacher Haus-des-Handwerks-Räumlichkeiten fand im Beisein seiner Ehefrau die feierliche Überreichung in der Kreishandwerkerschaft im Kreise zahlreicher Kammervertreter und offizieller Gäste statt.

Der hessische Landesverband gratuliert dem Raumausstatter-Urgestein "Horsti" und Handwerksobermeister der auch Ehrenvorstandsmitglied des LIV Hessen ist natürlich ganz recht herzlich und wünscht ihm natürlich viele weitere Jahre voller Gesundheit und Fitness für die weitere Ehrenamtsjahre im Verband!

Text der Urkunde: "Zur Würdigung langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeiten ..." wurde unser Offenbacher Obermeister Horst Braun (Mühlheim) Ende Oktober mit dem EHRENBRIEF DES LANDES HESSEN ausgezeichnet und geehrt. Diese besondere Würdigung "... für die Verdienste um die Gemeinschaft" wurde vom Hess. Ministerpräsidenten und dem Landrat für den Kreis Offenbach ausgestellt und von Kammervertretern überreicht.
horst braun unten




schloss leisteMöbel-Restaurationsarbeiten im Bad Homburger Schloss

Hans Joachim Scholz präsentiert das Schreibzimmermobilar

Ehrenlandesinnungsmeister Hans-Joachim Scholz begrüßte im September das zahlreich erschienene Fachpublikum aus Restauratoren, Handwerkern, Museums- und Kulturpersönlichkeiten und Stiftungskuratorium, die seiner Einladung folgend in das Bad Homburger Schloss zur Präsentation der restaurierten "Schreibzimmermöbilierung IM Kaiserin Auguste Viktoria" in den Weissen Saal gekommen waren und präsentierte mit zahlreichen "Fachkollegen und Persönlichkeiten" die neuen "Schloss-Prunkstücke" in (neuem) sattem antik-gold-grün. mehr...






posamentenfertigungHandwerkstradition im Hessen-Land (1)

Posamenten-Fertigung direkt in Frankfurt

Die Firma Julius Scheuerle wurde im Jahre 1900 in Frankfurt gegründet und befasste sich von Anfang an mit der Fertigung von Posamenten. Daneben fertigten wir bis in die 50er Jahre Uniformeffekten und bis in die 80er Jahre gestickte Abzeichen. Noch heute befindet sich der Betrieb in vierter Generation in Familienbesitz.

Unsere Kunden sind Polsterer, Raumausstatter, Dekorateure, Inneneinrichter, Ladenbauer, Designer, Hotels, Theater und viele andere Verwender von Posamenten in ganz Deutschland, Europa und auch darüber hinaus. Beratung, Verkauf und Versand erfolgen im direkten Kontakt mit den Kunden von Frankfurt aus.

Unser Team aus 4 Mitarbeitern fertigt heute wie damals in traditioneller Weise exclusive Posamenten in individueller Sonderanfertigung. Dazu halten wir auf etwa 400qm einen Maschinenpark mit ca.20 Maschinen bereit.

Um Ihnen möglichst perfekte Farbtreue ohne lange Wartezeiten bieten zu können, haben wir ständig mehrere Tonnen Garne verschiedener Sorten in hunderten von Farben am Lager. So fertigen wir Quasten, Kordeln, Fransen, Borten, Seile und andere Posamenten individuell nach Ihren Farbmustern und Ihren Wünschen.

Zusätzlich zu unseren selbst gefertigten Posamenten umfasst unser Handels-Sortiment Kollektionen vieler deutscher und internationaler Hersteller. Aus allen Bereichen, von besonders preisgünstiger Industrieware bis zu extra hochwertigen Einzelanfertigungen. Damit haben Sie die Wahl unter viel mehr Artikeln, Modellen, Dessins, Materialien, Farben, Qualitäten... vieles davon sofort ab Lager. Nutzen Sie unsere langjährigen Branchenkontakte zu Ihrem Vorteil.

Mehr zu dem Tradionsbetrieb unter www.posam.de und hier direkt weiterlesen in dem informativen Foto-Bericht aus der 'Senioren-Zeitschrift' 2-2017 der Stadt Frankfurt am Main. hier...

 

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Schließen